§1 Geltungsbereich dieser Bedingungen (AGB)

Nachstehende Bedingungen gelten für alle der Fotografin Diana Lossin erteilten Aufträge und sämtliche mit dieser vereinbarten Verträge.

 

§2 Angebot, Vertragsabschluss, Leistungen, Fotorechte

Meine Angebote sind grundsätzlich freibleibend. Der Auftraggeber erkennt durch seine Auftragserteilung die Geschäftsbedingungen an. Sie gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehungen für alle von mir durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.

Die Fotografin Diana Lossin überträgt dem Kunden an den zum Vertragsgegenstand gehörende Fotos,  Dateien und sonstige analogen oder digitalen Werke das einfache Nutzungsrecht ausschließlich für den privaten Bereich. Alle von mir gefertigten  Aufnahmen sind geschützte Werke im Sinne des Urheberschutzgesetzes. Jeder Abdruck oder Vervielfältigung der von mir erstellten Fotografien bedarf jeweils meiner ausdrücklichen Genehmigung.

Die Verbreitung von Fotos, Fotodateien (jpg, bitmaps, etc.) und sonstigen Werken der Fotografin in Online- und/oder Offline Medien und/oder auf Datenträgern sowie in sonstiger Weise ist nur für den privaten Gebrauch dem Kunden gestattet. Alle vorgenannten Nutzungsrechte gehen mit vollständiger Bezahlung des vereinbarten Honorars auf den Kunden über. Sämtliche Fotos, Dateien und Datenträger bleiben bis zur vollständigen Bezahlung das Eigentum der Fotografin.

Veränderung meiner Fotografien durch Foto- Composing, Montage oder durch elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der Fotografin gestattet. Auch darf das Bildmaterial nicht abgezeichnet, kopiert, nachgestellt fotografiert oder anderweitig als Motiv genutzt werden.

Ungeachtet des Umfangs der im Einzelfall eingeräumten Nutzungsrechte bleibt die Fotografin berechtigt, die Bilder im Rahmen ihrer Eigenwerbung und publizistisch zur Illustration zu verwenden (z.B. für Ausstellungen, Homepage, Fachmagazine für Fotografie oder Hochzeiten etc.)

 

§3 Künstlerischer Gestaltungsspielraum der Fotografin

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass Fotografien und Fotoarbeiten stets dem künstlerischem Gestaltungsspielraum der ausübenden Fotografin unterliegen. Reklamationen jeder Art müssen innerhalb  von 6 Tagen nach Übergabe des Werks bei mir eingehen. Nach dieser Frist gelten Aufträge als verbindlich. Nachträgliche Änderungswünsche des Kunden bedürfen einer gesonderten Vereinbarung und sind gesondert zu vergüten.

 

§4 Aufbewahrung der digitalen Dateien

Die Aufbewahrung der digitalen Dateien ist nicht Teil des Auftrages. Ich bewahre ausschließlich die bearbeiteten Dateien auf und dies ohne Gewähr. Übergehende Vorlagen/ Gegenstände werden von mir mit äußerster Sorgfalt behandelt. Meine Haftung gegenüber dem Kunden wird auf den Ersatz von mir grob fahrlässig oder vorsätzlich verschuldeten Schäden beschränkt.

 

§5 Verschiedenes

Es gelten ausschließlich die Sachnormen des Rechts der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung internationalen Privatrechts oder des UN- Kaufrechts ist ausgeschlossen. Der Betriebssitz der Fotografin ist Erfüllungsort und Gerichtsstand. Für Kunden aus anderen EU- Mitgliedstaaten ist Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis ausschließlich Günzburg. Das Gleiche gilt, wenn der Kunde Unternehmer ist. Zusätzlich oder abweichende Bedingungen bedürfen der schriftlichen Form und werden dann Vertragsbestandteil. Nebenabreden zum Vertrag oder zu dieser AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

 

§6 Vergütung, Eigentumsvorbehalt

1. Für die Herstellung der Lichtbilder wird ein Honorar als Stundensatz, Tagessatz oder vereinbarte Pauschale inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer berechnet; Nebenkosten (Reisekosten, Modellhonorare, Spesen, Requisiten, Labor- und Materialkosten, Studiomieten etc.) sind vom Auftraggeber zu tragen. Gegenüber Endverbrauchern weist der Fotograf die Endpreise inkl. Mehrwertsteuer aus.

2. Bei Terminvereinbarung, jedoch spätestens am Fototermin mit Endverbrauchern ist eine Anzahlung von 50 % des Auftragwertes sofort in bar fällig. Soweit Preisnachlässe oder Rabatte gewährt werden, gelten gesonderte Bedingungen für die Anzahlung. Wurde kein Preis vor dem Shooting festgelegt, so ist eine Pauschale in Höhe von 75€ in bar beim Fototermin zu entrichten.

Die Terminvereinbarung gilt als verbindliche Auftragserteilung seitens des Kunden. Die Annahme des Auftrages durch den Fotografen erfolgt nach Zahlung der Anzahlung. Bis zu diesem Zeitpunkt gilt für den Fotografen der Auftrag als unverbindliche Vorreservierung. Bei Auftragserteilung durch Geschäftskunden ist grundsätzlich eine Abschlagszahlung von 50 % des Auftragswertes fällig. Geleistete Anzahlungen werden bei Stornierung nicht zurückerstattet.

3. Die Zahlung der  Bilder  wird innerhalb der ersten 14 Tage  nach Erhalt der Thumbnails per Email bzw. über Onlinegalerie fällig.

4. Die Zahlung erfolgt bar bei Erhalt der Lichtbilder.

5. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Lichtbilder Eigentum des Fotografen.

error: Content is protected !!